i

ANMELDEN

Zahlen Sie bequem

Trusted Shopping

Wir beliefern ausschließlich
Business-Kunden (Gewerbe,
öffentliche Einrichtungen,
Freiberufler, etc.)

Alle Preisangaben netto
zuzüglich 7% MwSt.

Thema - Gemafrei, lizenzfrei - rechtsfrei?

Kaum ein Thema verursacht so viele Unsicherheiten, wie die Nutzung von Musik, sei es nun im privaten oder im gewerblich/öffentlichen Bereich.

Zum einen sind die Verwerter von Musikrechten (z.B. die GEMA oder Verlage) nicht gerade ein Vorbild in puncto Informationspolitik. Zum anderen tauchen im Zusammenhang mit Tauschbörsen und Ähnlichem immer neue kuriose Deutungen der Nutzungsrechte auf. Und die teilweise unausgegorenen politischen und juristischen Entscheidungen tun ein Übriges.

Halten wir zunächst einmal folgendes fest: Jedes musikalische Werk hat einen Urheber (Komponisten/Textdichter) und unterliegt damit automatisch dem Urheberrecht. Danach ist jegliche Nutzung von Musik ohne Einwilligung des Urhebers nicht zulässig, ja sogar strafbar.

Aber gibt es nicht freie Musik? Im Prinzip ja, jedoch wird ein Werk erst 70 Jahre nach dem Ableben des Komponisten frei, also quasi zum Gemeingut.

Nun tauchen zu allem Überfluss noch Begriffe wie “lizenzfreie Musik” oder “GEMA-freie Musik” auf. Hier muss man eine deutliche Begriffsbestimmung vornehmen.

GEMA-freie Musik bedeutet nur, dass der Komponist auf eine Verwertung durch die GEMA verzichtet, d.h. er vermarktet seine Werke in eigener Regie. Das bedeutet natürlich nicht, dass seine Werke frei genutzt werden können oder gar urheberrechtsfrei wären.
Der Begriff “lizenzfreie Musik” wäre bei Werken zutreffend, für die keine Lizenz verlangt bzw. gezahlt wird. In der Regel wird ein Künstler aber sehr wohl z.B. an der gewerblichen Nutzung seiner Schöpfungen teilhaben wollen. Insofern wird der Begriff “lizenzfrei” oft völlig falsch für GEMA-freie Musik verwendet.

Halten wir fest: Jede Musik, ob von der GEMA kontrolliert oder nicht, ist urheberrechtlich geschützt und darf nur mit der Erlaubnis des Urhebers (oft vertreten durch einen Verlag) genutzt werden. Für diese Nutzung ist in jedem Fall eine Lizenz (Genehmigung) notwendig, ganz gleich, ob diese kostenpflichtig ist oder nicht.

Die Frage “gemafrei, lizenzfrei - rechtefrei?” kann man also nur nachhaltig mit einem deutlichen "Nein" beantworten.

Im privaten Bereich sind bestimmte Nutzungen (noch) entgeltfrei möglich (z.B. das Anfertigen privater Kopien). Spätestens jedoch bei öffentlicher oder gewerblicher Nutzung zieht der Gesetzgeber enge Grenzen - und diese zu überschreiten, sollte man sich hüten.

Unberechtigte Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke zieht nicht selten drastische zivil- und/oder strafrechtliche Folgen nach sich, die im schlimmsten Fall existenzbedrohend sein können.
 <<< zurück zur Übersicht
Copyright © 2017 Gemafreie Musik by Mastertracks. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Kunden (Auszug)

BAUKNECHT
ROCHE
WRIGLEY
MAREDO
IBM
BOSCH
UNIVERSITÄTEN
HOMESHOPPING EUROPE
VORWERK
OTTO
JAMBA
STEIGENBERGER HOTELGRUPPE
GEROLSTEINER
HEWLET PACKARD
SIEMENS
DEUTSCHER GEWERKSCHAFTSBUND
SPARDA BANK
DEUTSCHE TELEKOM
RWE
WERDER BREMEN
SATURN
POLIZEI
VEBA
DRESDNER BANK
ORF
BARMER GEK
VOLKS- UND RAIFFEISENBANKEN
L'TUR
HAGENBECK
WEB DE
E-ON
IMMOWELT
OBI
BAVARIA FILM
AZ MEDIA TV
BMW
SPARKASSEN
AUTOSCOUT24